Brandschutz­fenster aus Holz

FEBAG® Holzfenster & Holztüren GmbH

Wir sind Ihr Ansprechpartner in Sachen Brandschutz!

 

 

Brandschutzfenster aus Holz und Holz-Aluminium

Brandschutzfenster verhindern den Brandüberschlag an oder in Gebäuden. An das Brandschutzfenster werden, wie bei Brandschutztüren und auch anderen Bauelementen für Öffnungen in Brandschutzwänden, verschiedene Ansprüche an den Feuerwiderstand gestellt, von 30 Minuten (EI²30) bis zu 90 Minuten (EI²90) und mehr.

Die Kennzeichnung der Brandschutzfenster erfolgt über ein Schild an den Elementen. Auf den Schildern sind die Zulassungsnummer, der Hersteller und das Herstellungsjahr, sowie die Überwachungsorganisation vermerkt. Sie erhalten von uns eine umfassende Dokumentation und Unterlagen zu Ihren Brandschutzfenstern.

Anfang Brandversuch

Ende Brandversuch

So funktioniert ein Brandschutzfenster

Der Holzrahmen eines Brandschutzfensters ist stärker als bei einem normalen Holzfenster. Das liegt zum einen an der Stärke des Brandschutzglases aber auch an der Eigenschaft des Holzes langsam abzubrennen. Stellen Sie sich ein großes Holzscheit in einem Lagerfeuer vor, dieser brennt sehr lange nur nach und nach ab. Das gleiche Prinzip machen wir uns bei dem Holzrahmen des Brandschutzfensters zu Nutze. Die Raffinesse bei einem Brandschutzfenster liegt allerdings im Glas.

Glasaufbau MONO-Verglasung

1    Einscheibensicherheitsglas (ESG) ≥ 5mm,

vorgespannte Ornament ≥ 5mm,

oder Verbundsicherheitsglas ≥ 8mm.

2   GFK Abstandhalter (Glasverstärkter Kunststoff)

Breite abhängig von Feuerwiderstandsklasse

3   Dichtstoff aus Polyisobutylen

4   Dichtstoff aus Polyurethan

5   Farbneutrales Brandschutzgel, Stärke entsprechend

Feuerwiderstandsklassen

Funktion des Brandschutzglases im Brandfall

Schrittweise Erklärung:

1) Zustand vor Brandbeginn

2) Durch die Hitze des Brandes wölben sich die innere und äußere Glasscheibe nach außen. Die innere Glasscheibe löst sich vom Brandschutzgel ab.

3) Die innere Scheibe zerspringt durch die steigende Hitze nach ca. 4-8 Minuten.

4) Der Brand verzehrt das Brandschutzgel

5) Das Brandschutzfensterhält dem Brand so lange stand, bis das Brandschutzgel aufgebraucht ist. Je nach Brandschutzklasse dauert dieser Vorgang 30 min., 60 min. oder 90 min.

Eigenschaften und Vorteile von Brandschutzfenster aus Holz und Holz-Aluminium

🔥 Halten dem Feuer länger stand als Brandschutzfenster aus Aluminium

🔥 ohne Verformung, Absonderung von Dioxinen und giftiger Rauchentwicklung

🔥 lässt sich optisch an Ihre vorhandenen Fenster anpassen und kann sogar Denkmalschutzanforderungen erfüllen

 

Eigenschaften und Vorteile der Brandschutzverglasung

🔥 Hohe Luftschalldämmung Rw=43dB

🔥 Absolute UV-Beständigkeit

🔥 Starke Hitzeabschirmung

🔥 Nahezu keine Eigenfarbe – gute Lichttransmissionswerte

🔥 2-fach und 3-fach Isoliergläser erfüllen Ansprüche an erhöhten Wärmeschutz

🔥 Kombination mit Sicherheits-, Sonnenschutz- und Ornamentgläsern möglich

🔥 Innen- und Außenanwendung möglich

Brandschutzfenster EI²30 (F30)

+++ feuerhemmend +++

Wir fertigen unsere Brandschutzverglasung EI²30 nach der Zulassung Z-19.14.1833. Unsere Brandschutzfenster mit Öffnungsflügel haben die folgende Klassifizierung zum Feuerwiderstand, Rauchdichtheit und selbstschließende Eigenschaft nach EN 14351-1:2006+A2:2016 und EN 16034:2014.

Die Widerstandszeit bei einem EI²30 Brandschutzfenster beträgt mindestens 30 Minuten. Der Durchtritt von Feuer und Rauch wird durch das Brandschutzfenster verhindert und die Hitze vom Brand wird abgehalten.

In der Brandschutzklasse EI²30 sind die Holzarten Kiefer, Lärche, Meranti und Eiche möglich.

In der Brandschutzklasse EI²30 ist das verdeckte Nageln der Glashalteleisten zulässig.

Brandschutzfenster EI²60 (F60)

+++ hochfeuerhemmend +++

Wir fertigen unsere Brandschutzverglasung EI²60 nach der Zulassung Z-19.14.2118. Unsere Brandschutzfenster mit Öffnungsflügel haben die folgende Klassifizierung zum Feuerwiderstand, Rauchdichtheit und selbstschließende Eigenschaft nach EN 14351-1:2006+A2:2016 und EN 16034:2014.

Die Widerstandszeit bei einem EI²60 Brandschutzfenster beträgt mindestens 60 Minuten. Der Durchtritt von Feuer und Rauch wird durch das Brandschutzfenster verhindert und die Hitze vom Brand wird abgehalten.

In der Brandschutzklasse EI²60 ist die Holzart Eiche möglich.

Die Glashalteleisten werden mit Edelstahlschrauben sichtbar geschraubt.

Brandschutzfenster EI²90 (F90)

+++ feuerbeständig+++

Wir fertigen unsere Brandschutzverglasung EI²90 nach der Zulassung Z-19.14.1723. Unsere Brandschutzfenster mit Öffnungsflügel haben die folgende Klassifizierung zum Feuerwiderstand, Rauchdichtheit und selbstschließende Eigenschaft nach EN 14351-1:2006+A2:2016 und EN 16034:2014.

Die Widerstandszeit bei einem EI²90 Brandschutzfenster beträgt mindestens 90 Minuten. Der Durchtritt von Feuer und Rauch wird durch das Brandschutzfenster verhindert und die Hitze vom Brand wird abgehalten.

In der Brandschutzklasse EI²90 ist die Holzart Eiche möglich.

Die Glashalteleisten werden mit Edelstahlschrauben sichtbar geschraubt.